Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Navigation
Mitglieder Online
Gäste Online: 6

Mitglieder Online: 0

Mitglieder insgesamt: 661
Neuestes Mitglied: FabianHH
Thema ansehen
 Thema drucken
Fahrplan SWHildesheim, Sommer 1989
809
Hallo,

nun habe ich endlich meine alten Stadtbus Fahrpläne der SWH wiedergefunden. Es handelt sich um Sommer 1989, Gesamt 1991, Sommer 1993, Gesamt 1993 und Gesamt 1995. Neuere habe ich zwar auch, aber die aufgezählten beinhalten sehr interessante Linien und zur damaligen Zeit sehr positive Veränderungen. Und das war meine Anfangszeit.

Ich würde davon nur die interessanten Einzelheiten einscannen oder abfotografieren, und im Vergleich zu Heute erläutern. Auch erste Statistiken und Umlauf Informationen sind darin enthalten.

Wenn wer außer Thomas(den wird es sowieso interessieren ; ), noch jemanden hier gibt, dann mache ich das. Ansonsten lösche ich dieses Thema wieder, wenn kein Interesse besteht.

Bedenkt noch, das mit interessanten Fahrzeugen diese Fahrplane gefahren wurden Smile

Gruß
Alex
666kb.com/i/dc9dbr13r91cs4096.jpg
Bearbeitet von 809 am 17.09.2016 00:31
Busse
 
omnibus98-14
Der Vergleich zu 1989 wäre schon interessant
 
DB C
Das ist eine interessante Sache mit den Fahrplänen. Ich besitze noch einen Fahrplan aus dem Jahr 1971
 
exHI
Ich melde hiermit auch Interesse an Smile

Wobei mich primär 1995 interessiert.
Hast du auch welche so um 2003?
 
MAN-SUE-242
Ist sehr interessant und Interessiert mich auch
 
809
Das Interesse kam ja wie aus der Kanone geschossen. Sehr schön.

@omnibus98-14 Der Fahrplan von 1989 ist auch der interessantere. Dann werde ich heute Abend die Scans hochladen.
Um was wichtiges vorweg zu nehmen:
Das Fahrplanangebot auf der Linie 1 war in jenem Sommer um vielfaches besser, als im heutigen regulären Fahrplan. Da gab es nämlich einen 10-Minutentakt. Heute fahren die Hauptlinien in den Sommerferien nur alle 20 Minuten, und regulär auch nur noch alle 15.


@exHi ich habe die Fahrpläne bis zum Jubiläumsjahr 2005 gesammelt.
Busse
 
DB C
Und esgab noch die linie 10 als Schnellbus von Drispenstedt direkt rzur Schuhstrasse
 
809

Zitat

DB C schrieb:

Und es gab noch die linie 10 als Schnellbus von Drispenstedt direkt zur Schuhstrasse
Im Fahrplan Sommer 1989 steht sie aber nicht drin. Eventuell wurde sie für den bestehenden 10-Minutentakt der 1 geopfert, oder hat man sie erst später eingeführt? Im Gesamtfahrplan 1991 steht sie ja drin.

Die 10 fuhr anfangs nur von Drispenstedt über Almstor-Schuhstr zurück bis Drispenstedt. Also als Ringlinie. Die 7 war eine eigene Umlauf-Linie von Bavenstedt über Hauptbahnhof nach Steuerwald. Die 1 fuhr noch über Alt Drispenstedt, und auch mehrmals am Tag nach Bavenstedt. Der erste Halt der Linie 10 nach der Schuhstraße war auch nicht wie später der Kennedydamm, sondern erst die Station Alt Drispenstedt. Ich erinnere mich, dass mein Opa in der Schuhstraße die 10 mit der 4 verwechselt hatte. Das lag daran, dass die 10 damals noch in Drispenstedt Linientauscher mit der 1 hatte und somit waren auch Gelenkbusse auf der 10. Und mein Opa dachte, dass neben der 1 nur noch die 4 als zweiter Gelenkbus am C&A anfuhr. 1, 4 & 10 fuhren parallel bei C&A ab.
Bearbeitet von 809 am 11.09.2016 01:32
Busse
 
DB C
die 10 war ein schnellbus- meist waren es gelenkbusse. Die neuesten Fahrzeuge fuhren meist auf der linie 3. Zum Beispiel Setra S 130S
 
809

Zitat

DB C schrieb:

die 10 war ein schnellbus- meist waren es gelenkbusse. Die neuesten Fahrzeuge fuhren meist auf der linie 3. Zum Beispiel Setra S 130S
Das gilt aber nicht mehr für die oben genannte Zeit ab 1989.

Die S130 waren zu dem Zeitpunkt nur noch auf Nebenlinien, wie den Werksbussen zu Blaupunkt und auf E- Wagen und Schulbuskursen zu finden. Die letzte Serie von `83 war auch 1989 und Anfang der 90er längst durch viele Neufahrzeuge, nicht mehr als "neu" zu bezeichnen. Und durch den Linientauscher von der 1 lief ziemlich jeder Gelenkbus, ob neu oder alt, auch auf der 10 mit. Ich erinnere mich noch ganz genau als ich 1991 sehr oft welche von den 88ern auf der 10 gesehen habe.

Bitte jetzt nicht weiter Zwischenrufen posten, denn ich möchte nachher aus dem erwähnten Sommerfahrplan 1989 was einstellen und erläutern. Es wird sonst für den Leser unübersichtlich. Später oder in einem anderen Thread kann man ja dann nochmal die Zeit davor und danach erläutern. Smile
Bearbeitet von 809 am 10.09.2016 21:56
Busse
 
DB C
Das stimmt. Ich spreche jetzt von den 1972 oder 1974 Fahrzeugen. Sie waren von 1972 bis 1987 im Einsatz. Tolle Busse
 
809
Erstmal muss ich korrigieren, dass die 10 ja scheinbar doch nicht in den Sommerferien fuhr, oder dass dazu der Gesamt Fahrplan zur Fahrzeiten Info verwendet werden sollte. Auch im Sommerfahrplan '93 ist sie nicht enthalten.

Sommerfahrplan 1989- Schön mit SL 200, dem damals typischen Bus
666kb.com/i/dcc2ekrkqd8zc3p8w.jpg

Das Streckennetz in den Sommerferien - welches die 10 allerdings beinhaltet. Das Neubaugebiet Itzum der Linie 4 war schon fast fertig aber den Lindholzpark und Ochtersum Süd auf der Linie 5 waren noch unbekannte Begriffe, wie die Gegenüber Haltestelle Rex-Brauns-Str. Ri. Stadteinwärts. Die 5 bog am Lindenhof rechts ab Richtung Ochtersum, manchmal sogar durch die St.-Godehard-Str.. Man musste also mit den Einkaufsüten vom Hit oder Aldi, den Busfahrer in seiner kurzen Pause am Burghof beehren, eh es in die "richtige" Richtung ging. Ich habe das immer gerne gemacht, im O305er & SL 200. Hat selbst im Hochsommer Spaß gemacht. Smile 666kb.com/i/dcc2fmxs3vtonxn68.jpg

Anbei der 10- Minutentakt auf der Linie 1 in den Sommerferien '89. 666kb.com/i/dcafv2pozcrenlhvq.jpgAuf allen anderen Hauptlinien 2-5 wurde im 20-Minutentakt gefahren.

20-Minutentakt auf der Linie 2 und ein gesunder Halbstundentakt am Abend 19:00 Uhr war für viele Jahre die Schallgrenze zum Halbstundentakt. 666kb.com/i/dcc3sark1xvho0974.jpg

20-Minutentakt auf der Linie 3 und ein gesunder Halbstundentakt am Abend. Und eine halbe 3 bis Dammtor. Danach ging es zum Betriebshof, anstatt einer Leerfahrt ab Hild.Wald. 666kb.com/i/dcc3u2rrlsfmg0d5c.jpg

Umgekehrt gab es das auch bis Römerring. Heute heißt die Haltestelle "Stadtwerke" 666kb.com/i/dccj0z5f1tfoe5llc.jpg



Linie 4 am Abend. Die Kreuzchen im Bereich Marienburger Höhe, Schillstraße, Silberfundstr , hatte mein Opa als Lesezeichen vermerkt, wenn er abends zu seinen Sitzungen bei der Regierung am Brühl fuhr. Zwei halbe 4 bis Schuhstraße anstatt einer Leerfahrt ab Itzum. Interessant auch die vorletzte Fahrt, welche aus dem Takt fällt. 666kb.com/i/dcc3xw6j7bravfgy8.jpg

Die erste 5 beginnt erst um 6.22h. Kein Problem, denn es gibt ja noch die 03 Wink Es gibt auch nur einen Halbstundentakt, denn regulär fuhr die 5 bis '89 im 20-Minutentakt. 666kb.com/i/dccj4i8e1ctu320ls.jpgZu der Fußnote: Die Haltestelle Theater war einst eine Bedarfshaltestelle, die nur vor und nach Theatervorstellungen angefahren wurde. Abends war nur ein Fahrzeug auf der 5, das den Stundentakt fuhr. Mit 22 Minuten Fahrzeit war die 5 die kürzeste Hauptlinie.

Die 6 fuhr damals seltener. Zu selten! Aber dafür gab es auch nochmal abends spät einen Kurs, der immer vom vorletzten, in der Nordstadt endenden Kurs der Linie 2 gefahren wurde. 666kb.com/i/dccj7ct5m3oj65ua8.jpg

Was 1989 besonders interessant ist, ist die noch vollkommene Linie 7, die von Steuerwald bis Bavenstedt den ganzen Tag über durchfuhr. Und da wo heute Kaufland steht war früher das zweite Werk von Blaupunkt am Römering. Ich erinnere mich noch ganz genau, dass in Höhe der heutigen Einfahrt zum Kaufland, und gegenüber an der Mauer von Senking, heute Zufahrt zu Poco, jeweils eine Bushaltestelle war. Ebenfalls stand eine hölzerne Überdachung kurz vor der Zufahrt vom Real, wo heute noch ein brach gelegener Platz ist. Das war die Haltestelle "Cherruskering". Früher habe ich mich immer gefragt, ob die Haltestelle für Real-Kunden mit schweren Supermarkt Tüten sind. Doch dann verschwanden diese Haltestellen, unzwar bis heute. Die Haltestelle "Industriegleis" wurde nach wenigen Jahren(1995) wieder erneut durch die Einführung der 17 bedient, welche sich in Höhe des Fitnesscenter, einst Bauhaus befindet. Übrigens, die letzten Reste vom Industriegleis auf dem Real Parkplatz werden derzeit entfernt.

Linie 7 - Steuerwald-Bavenstedt 666kb.com/i/dcalddmojer37p5ty.jpg

Anbei ein paar Fotos von heute.

Die Reste vom Industriegleis666kb.com/i/dcdk10a3jpszky0n4.jpg

666kb.com/i/dcdk2qntkj4pubphc.jpg


Haltestelle Cheruskerring666kb.com/i/dcdjwazkn1d8jnzr4.jpg

Haltestelle Blaupunkt Römerring666kb.com/i/dcdjuk0zy58d9wzb4.jpg


Linie 7 Bavenstedt-Steuerwald666kb.com/i/dcahg1w6h01dr02py.jpg

Haltestelle BLP Römerring[img]666kb.com/i/dcgmlz1aqqaenz18b.jpg

Hier stand damals ein alter Holzbau mit Plakatwand und Halb- Überdachung. Oder befand sie sich etwas weiter rechts? Haltestelle Cheruskerring666kb.com/i/dcdjyenx9cdzfu9q8.jpg

Haltestelle Industriegleis, heute heißt diese Cheruskerring666kb.com/i/dcdjzyzgzb7xlrnb4.jpg


Hier eine Vogelperspektive. Die ehemaligen Haltestellen habe ich rot angekreuzt. 666kb.com/i/dce31sha60nl8oahw.png


Die Linie 8 fuhr noch direkt durch die Salzwiese in Himmelsthür. Und wie die Fußnote verrät, fuhr auch nicht jede 8 durch Himmelsthür, sondern blieb dann auf der B1 und hielt an der Bockfeldbrücke. Der Vermerk "wird von RVH gefahren", fand ich unklar, weil die RVH den Kurs nie als 8 fuhr, sondern als 4-stellige Linie, ich glaub als 2243 fuhr. 666kb.com/i/dccj7x7l5lgj1iopc.jpg


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sonn.- und Feiertags: Linien 6 & 8. Diese beiden Linien sind sonntags auch interessant zu sehen, denn heute fährt davon kein einziger Bus mehr. Es gibt auf den Linien nur noch ein AST.

Linie 6666kb.com/i/dce2mz3vkucdysg84.jpg

Linie 8 666kb.com/i/dce2ngil9f39ghhk4.jpg
Bearbeitet von 809 am 17.09.2016 00:34
Busse
 
8596
Kannst Du bitte den jeweiligen Netzplan zu den einzelnen Fahrplänen auch einstellen?
Danke.
 
exHI

Zitat

809 schrieb:
@omnibus98-14 Der Fahrplan von 1989 ist auch der interessantere. Dann werde ich heute Abend die Scans hochladen.
Um was wichtiges vorweg zu nehmen:
Das Fahrplanangebot auf der Linie 1 war in jenem Sommer um vielfaches besser, als im heutigen regulären Fahrplan. Da gab es nämlich einen 10-Minutentakt. Heute fahren die Hauptlinien in den Sommerferien nur alle 20 Minuten, und regulär auch nur noch alle 15.

Das wird ja mit dem neuen Netz dann endlich wieder rückgängig gemacht. Nach Drispenstedt ganztägig 10 MInutentakt mit der 4 und nach Himmelthür zumindest in der HVZ mit der 1.


Zitat

809 schrieb:
@exHi ich habe die Fahrpläne bis zum Jubiläumsjahr 2005 gesammelt.

Sehr schön. Weil mich interessiert es, wie aussah vor dem Zusammenschnitt. Der müsste ja 2004 gewesen sein. Wobei mir den Fahrplan reichen würde. Umlaufinformationen und so brauch ich persönlich jetzt nicht so unbedingt.
Wenn du magst und Zeit und Lust hast, kannst du gerne auch welche davon einstellen Wink


Zitat

809 schrieb:
Anbei der 10- Minutentakt auf der Linie 1 in den Sommerferien '89.
(...)
Auf allen anderen Hauptlinien 2-5 wurde im 20-Minutentakt gefahren.

Echt, die 1 war die einzige? Ich dachte, dass zumindest teilweise auf den anderen Linien auch dichtere Takte gab und der Zusammenschnitt 2004 mit u.a. einer der Gründe war, wieso dem SVHi die Fahrgäste abhanden kommen (neben so manchen anderen Unzulänglichkeiten...).
Oder wurde in den 90er Jahren da was ausgeweitet?
Ich hab mich erst so allmählich ab 2004 mit der Thematik befasst, daher weiß ich nicht so sehr, wie es vorher aussah.


Zitat

809 schrieb:
Die Haltestelle "Industriegleis" wurde nach wenigen Jahren(1995) wieder erneut durch die Einführung der 17 bedient, welche sich in Höhe des Fitnesscenter, einst Bauhaus befindet. Übrigens, die letzten Reste vom Industriegleis auf dem Real Parkplatz werden derzeit entfernt.

Meinst du die heutige Hst. "Cheruskerring"?
Aber eigentlich interessant, wie lange sich der Gleisrest auf dem Parkplatz gehalten hat.
 
809

Zitat

8596 schrieb:

Kannst Du bitte den jeweiligen Netzplan zu den einzelnen Fahrplänen auch einstellen?
Danke.
Das wollte ich sowieso tun, aber das ging bisher nicht, weil ich die Scans im Drogeriemarkt machen musste, da zuhause der Scanner defekt ist, und beim ersten Durchgang die Zeit gefehlt hat.



Zitat

exHI schrieb:

Zitat

[url=http://www.hannover-busse.de/forum/viewthread.php?thread_id=4807&pid=39446#post_39446]


[quote][url=http://www.hannover-busse.de/forum/viewthread.php?thread_id=4807&pid=39446#post_39446]
Sehr schön. Weil mich interessiert es, wie aussah vor dem Zusammenschnitt. Der müsste ja 2004 gewesen sein. Wobei mir den Fahrplan reichen würde. Umlaufinformationen und so brauch ich persönlich jetzt nicht so unbedingt.
Wenn du magst und Zeit und Lust hast, kannst du gerne auch welche davon einstellen Wink
Werde ich später machen. Habe ich mir schon gedacht, dass du auf den Zusammenschnitt hinaus wolltest Wink


Zitat


Echt, die 1 war die einzige? Ich dachte, dass zumindest teilweise auf den anderen Linien auch dichtere Takte gab und der Zusammenschnitt 2004 mit u.a. einer der Gründe war, wieso dem SVHi die Fahrgäste abhanden kommen (neben so manchen anderen Unzulänglichkeiten...).
Oder wurde in den 90er Jahren da was ausgeweitet?
Ja wurde es. Später dazu mehr.



Zitat

809 schrieb:
Die Haltestelle "Industriegleis" wurde nach wenigen Jahren(1995) wieder erneut durch die Einführung der 17 bedient, welche sich in Höhe des Fitnesscenter, einst Bauhaus befindet. Übrigens, die letzten Reste vom Industriegleis auf dem Real Parkplatz werden derzeit entfernt.

Meinst du die heutige Hst. "Cheruskerring"?
Ja ist sie!
Busse
 
809
Noch was geschichtliches zur Schnellbus Linie 10. Die wurde im Mai 1973 eingeführt. Und lief ursprünglich von Drispenstedt über Almstor nach Himmelsthür. Also eine schnelle Linie 1.

Einer der ersten Busse, oder DER erste Bus war scheinbar ein Büssing auf der Linie 10 Smile

666kb.com/i/dccgch3we9sspxa4w.png

666kb.com/i/dccgdnotsii6pv4pc.png
Busse
 
809
Werkslinien zu Bosch/Blaupunkt, am Hildesheimer Wald ZOB Fahrplan Sommer 1989



Der für mich am meisten interessante Teil, aller oben aufgezählter Fahrpläne sind die Werkslinien zu Bosch/Blaupunkt am Hildesheimer Wald. Deshalb ist dies mir ein extra Beitrag wert.

In den 60er/70er Jahren sind die Arbeiter die Robert-Bosch-Straße hochgepilgert. Ebenso gab es damals von dem großen ZOB am Wald ganze Massen Abfertigungen von Bussen nach Land und Stadt. Am Ende blieben noch rund 4-5 Stadtlinien über, die sich von der Ziffer immer von der Linie 3 ableiten ließen.
In einer Bus-Kolonne fuhren sie die Robert-Bosch-Straße hinauf und herunter. Meist ohne den Bogen über Neuhof. Ab der Waldquelle in Richtung Bockfeld/B1 fuhr dann meist einer ab. Oder in Richtung Mittelalle. Der nächste bog dann nach der Matthiaswiese links ab(13 & 33), der andere rechts ab, das war die 43 in Richtung Hachmeisterstr. -Hohnsensee-Ostbahnhof- Steingrube.

Linie 03 war die erste gestaffelte Linie. Wie man hier sieht, fuhr sie völlig unterschiedliche Kurse. Und auch mal von und bis nach Einum. Später gab es die Linie noch bis Stadtfeld und schließlich nur bis Hauptbahnhof.
Wenn man sich diese vielen Fahrten vor Augen führt, rund 10 Fahrten pro Richtung sind es, davon ist heute NICHTS mehr übrig. Interessant auch der Stummelkurs von Einum bis Hauptbahnhof, sowie der Kurs der erst ab Steingrube begann. Das gab es meist nur 1-2 Fahrplanperioden lang. 666kb.com/i/dcczjwq1znaykvkxs.jpg

Anbei ein Foto vom 885 mit eingestellter 03 im Jahr 2003. Einen Gelenkbus auf der 03 hat es meiner Erinnerung nach nie gegeben. 666kb.com/i/dcgmqgew0fups7dh7.jpg

Linie 13. Die 13 verbindet Drispenstedt mit dem Hild. Wald. Bis heute hat diese Linie als einzige überlebt. Die Fußnote verrät, dass die Linien zum großen Teil auch in den Betriebsferien unabhängig von Bosch/Blaupunkt fuhren. Was noch sonderbar ist, ist der Hinweis auf die Kursführung um 23.17 ab Wald ZOB. Die 13 war nachmittags meistens ein Gelenkbus. Während die anderen Werksbusse als Solos gefahren wurden. 666kb.com/i/dcczl123a3u6hjqv4.jpg

Die 23 verbindet den Moritzberg, Himmelsthür, Steuerwald und die Nordstadt mit dem Hildesheimer Wald. Der eine Frühkurs ab Steuerwald kam wahrscheinlich von der 7, 6.17h Steuerwald an. 666kb.com/i/dcczlr8h3htks81xc.jpg

Die 33 (sehr oft von mir genutzt), hat die Arbeiter von Itzum und der Marienburger Höhe über den schnellsten Linienweg der Schuhstraße, Dammtor, Matthiaswiese zu Bosch/Blaupunkt gebracht. Außerdem bildete die 33 neben der 1 anfang der 90er den Nachtverkehr. Sehr interessant auch der Kurs mittags erst ab Immengarten. Oder der Früh- und der eine Spätkurs die nur bis Marienburger Höhe lief. Der Zusatzkurs um 23.10, der nur bis Marienburg. Höhe lief, kam von der Linie 3, 23.04h Hild. Wald an. Wahrscheinlich ging der Frühkurs(6.53 an), auf die 3. 666kb.com/i/dcczmj87se3ef5sqo.jpg

Die 43 ist hier nicht mit aufgeführt. Sie wurde erst spät eingerichtet. Aber sie war die einzige Linie, bei der auf den Standard1 Bussen stets ein Holzschild bei lag, weil die Laufwege auf den Zielfilmen noch nicht existierten. Es gab aber Mitte der 80er Jahre eine 32, die nichts mit der späteren Nachtlinie in den 90ern zu tun hat. Diese 32 fuhr auch vom Wald wie die 43 über den Hohnsen, aber bog dann die Struckmannstr. ab in Richtung Marienburger Höhe & Itzum. Das war zu Zeiten, als das Neubaugebiet in Itzum grade anfing aus dem Boden aufzuerstehen.

Anbei ein Foto vom eingestellten Fahrtverlauf der 80er Jahre 32 666kb.com/i/dcgmt8djpaosnpf5n.jpg Wer kann sich an diese Linie noch erinnern?
Bearbeitet von 809 am 17.09.2016 13:47
Busse
 
exHI
Wo ich die Pläne von der 6 und vor allem der 8 sehe fällt mir doch wieder was auf, was ich früher schon nicht verstanden hab.
Wie zur Hölle ist man damals auf die Idee gekommen, Fahrten und Fahrpläne anzubieten, die überhaupt nicht vertaktet und vor allem nicht annähernd merkbar sind?
Gut, die 8 ist da jetzt nicht das Paradebeispiel, aber wenn man sich mal ältere Fahrpläne vom Rvhi anguckt, dann versteht man, was ich mein. So weit zurück muss man auch gar nicht gehen. Der Rvhi hat das ja erst in den letzten Jahren Schritt für Schritt bereinigt. Ansprechend waren die nicht und ein Anreiz den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen erst Recht nicht.
Eigentlich ein Wunder, wenn da außer Schüler und Leute, die gar keine andere Wahl hatten, den Bus genutzt haben...
Aber das driftet jetzt zu weit ab...


2243 ist übrigens richtig für die RVH/RVHi Linie nach Sorsum.
Woraus ist das eigentlich entstanden, dass diese Linie von zwei Unternehmen gefahren wird?


Was mir zu den Sonntagsplänen einfällt: Es gab/gibt aus Sorsum wohl den Wunsch in Bezug auf den letzten Nahverkehrsplan, dass sonntags wieder "normale" Fahrten stattfinden. Das wurde abgelehnt, wegen mangelnden Bedarf.
Die Nachfrage wird sich meiner Meinung nach durch das AST aber auch nicht erhöhen. Einen Anreiz, dass als Alternative zum z.B. Auto zu sehen, finde ich nicht, wenn ich noch extra rechtzeitig irgendwo anrufen muss, damit ich dann mit dem "Bus" fahren kann.
Ich hätte als Idee dazu, so ähnlich wie auf der 107, einen Wechsel von Bus und AST auf der 105 einzuführen. Nur nicht halbstündlich wie die 107 sondern stündlich, also alle 2 Stunden dann ein Bus. Das dann auf der 106 dann auch so und mit der 105 gekoppelt. Gut, die Fahrpläne müssten dazu ein wenig angepasst werden, aber passen müsste es (ein wenig früher ab Sorsum/Einum los und ein wenig später in Hbf abfahren. Erhöht sich zwar die Umstiegszeit in Schuhstraße ein wenig, aber das betrachte ich jetzt als hinnehmbar).
Und als Bus dann ein Kleinbus wie z.B. 026 und ordentlich Werbung für machen, dass es auch genutzt wird.
Aber gut, dass ist nur eine Idee meinerseits und das driftet auch schon wieder vom Thema ab...
 
809
Ja, das mit den unvertakten 6 & 8 ist mir auch wieder sehr deutlich aufgefallen, als ich die völlig aus dem Ruder laufenden Abfahrtzeiten der 6 in der Schuhstraße las. Da fährt so eine Linie schon so selten, da fährt sie nicht mal zusammen mit den anderen Linien ab. Zum Beispiel Schuhstraße bei C&A fuhr die 6 um 13.37h ab, die anderen um Minute :50. Oder 22:48h fuhr die letzte 6 schon ab, während die letzten Hauptlinien genau 2 Min. später erst eintrafen, nämlich 22:50h. Vielleicht Platzmangel in der Schuhstraße? Den gab es damals wirklich mit 5 Bussen hintereinander. Und einen richtigen Knoten- oder Sternverkehr mit Wartezeiten gab es damals auch noch nicht mal.
Die letzte 4 fuhr auch alleine um 23.17 ab Schuhstraße, ohne weitere Anschlüsse und nur bis Marienburger Höhe(an 23.25),während aus der Gegenrichtung um 23.29 in der Schuhstraße "Betriebshof" im Zielfilm eingestellt wurde.

Nochmal zur 6 & 8 am Sonntag: Ich weiß nur, dass das sonntags ein und der selbe Umlauf gewesen ist und meistens von "kleinen Dienstplan" Fahrern gefahren wurde.

Das mit dem Wechsel von SWH & RVH gab es ja auch auf der 6 zwischen SWH und Rizor , der ja auch auf der 8 und später sogar einige Kurse auf der 15 fuhr. Warum der Wechsel zwischen SWH & RVH war, und noch immer mit der RVHI ist, kann ich nicht beantworten.

Es hagelte in den 80er viel Kritik am gesamten Busangebot der SWH, was ab 1991 wohl zu deutlichen Verbesserung beitrug. Auch was die Vertaktung und Umsteigezeiten angeht.

Ansich bin ich mit diesem Fahrplan fertig. Es sei denn, es besteht noch der Wunsch nach weiteren Scans?

Gruß
Alex
Bearbeitet von 809 am 17.09.2016 01:33
Busse
 
8596
Dieser Mischmasch SVHI/RVH(I) ist wohl auf frühere DB- oder Post-Konzessionen zurück zu führen.
In Hameln gab es das ja auch auf einigen Linien.
Könnte damit zu tun haben, dass einige Ortsteile durch Eingemeindungen und Neubaugebiete ans Stadtbusnetz angeschlossen wurden, Post/DB aber noch Konzessionen besassen.
Meist waren das weiterlaufende Linien, von denen nur Teilabschnitte in die städtischen Fahrpläne und Tarife aufgenommen wurden.
Bis in die 80er/90er-Jahre (teilweise länger) waren Post-/Bahn-/RVH-Buslinien allgemein wenig bis gar nicht vertaktet (der DB-SPNV ja auch nicht außerhalb von S-Bahnen), da mussten die zusätzlichen Stadtverkehrsfahrten "zwischen gefrickelt" werden.
Meist waren auch Schulzeiten zu beachten.
Und viel kosten durfte das ganze schon damals nicht.
 
Springe ins Forum: